Mattenbach News

«Mattenbach Arbeitsintegration»

Mattenbach Arbeitsintegration

Wir sind für Sie da!

Eine individuelle, wertschätzende Zusammenarbeit mit unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie unseren Partnern ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wir legen grossen Wert auf Eigenverantwortung, Transparenz, Engagement und Gerechtigkeit. Eine bedarfs- und auftragsorientierte Arbeitsweise ist uns wichtig.

Inklusion

«Eine Vision ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will» angelehnt an das Zitat von Victor Hugo.

(1802 – 1885), Victor-Marie Hugo, franz. Schriftsteller, politisch engagiert, Mitglied der Académie Française

Wer wir sind

Simon Perucchi
Bereichsleiter Agogik und Intake
Dipl. Sozialpädagoge HF / Berufsbildner

Kontakt

Reto Hill
Bereichsleiter Arbeitsintegration
Sozialarbeiter FH / Job Coach

Kontakt

Wer ist die «Mattenbach Arbeitsintegration»?

Die Mattenbach-Gruppe ist eines der drei führenden Schweizer Print- und Medienhäuser. Ab Sommer 2021 wurde bei der Mattenbach-Gruppe als Pilotprojekt die Abteilung Co-Packing aufgebaut, die Dienstleistungen auf Basis niederschwelliger Handarbeitstätigkeiten anbietet. Als schnell wachsende Unternehmensgruppe haben wir festgestellt, dass eine grosse Nachfrage nach Arbeitsversuchen besteht, und uns daraufhin intensiver mit dem Thema Arbeitsintegration beschäftigt.

Dabei wurde ersichtlich, dass wir die Möglichkeit haben, ein einzigartiges Modell für die Arbeitsintegration anzubieten, dass bis anhin in dieser Form noch nicht existierte. So haben wir die Division «Mattenbach Arbeitsintegration» gegründet, um Menschen bei der (Wieder-)Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt zu begleiten.

Was macht die «Mattenbach Arbeitsintegration»?

Wir begleiten Menschen mit psychischen und/oder physischen Einschränkung in ihrem Eingliederungsprozess. Die Mattenbach-Gruppe stellt ihre Ressourcen zur Verfügung, um die betroffenen Menschen für den ersten Arbeitsmarkt «fit» zu machen. Dies wird individuell mit den Teilnehmenden, den Eingliederungsberatenden und den Job Coaches geplant.

Wie setzt die «Mattenbach Arbeitsintegration» den Integrationsauftrag um?

Wir haben die Möglichkeit, auf dem ersten Arbeitsmarkt sowohl Integrations- als auch berufliche Massnahmen durchzuführen. Dabei begleiten wir die Teilnehmenden auf der Grundlage der Vorgaben und Ziele, die mit den Teilnehmenden und Zuweisenden vereinbart wurden. Oberste Priorität hat die Bereitschaft der Teilnehmenden, sich den zukünftigen Herausforderungen des ersten Arbeitsmarkts zu stellen.

Um einen Eingliederungsprozess zu starten, wenden sich die Teilnehmenden oder Zuweisenden an unser Intake und vereinbaren ein Erstgespräch. Danach entwickelt sich die Entscheidung, wie eine Zusammenarbeit mit dem Ziel der Eingliederung beginnen soll. Die jeweilige Zielvereinbarung dient als Leitplanke für den Eingliederungsprozess, bei dem die Job Coaches in regelmässigem Austausch mit den Zuweisenden stehen.

Ein erfolgreicher Eingliederungsprozess endet mit einer Festanstellung. Optimal wäre eine Anstellung der Teilnehmenden an den verschiedenen Standorten der Mattenbach-Gruppe. Sollten wir zu diesem Zeitpunkt keine offene Stelle innerhalb der Mattenbach-Gruppe haben, versuchen die Job Coaches den Teilnehmenden im Kundennetzwerk der Mattenbach-Gruppe zu vermitteln.

Leitbild

Gelebte Corporate Social Responsibility
Durch die gegründete «Mattenbach Arbeitsintegration» haben wir die Möglichkeit mit der Unterstützung der Mattenbach-Gruppe als Arbeitgeber eine «Corporate Social Responsibility» zu leben und stehen für den Einklang von sozialer Mission und wirtschaftlichen Ansprüchen - mit einem Mehrwert und Nutzen für alle Beteiligten. Wir können als «Mattenbach Arbeitsintegration» und unserem Partner, der Mattenbach AG, eine bis heute nicht dagewesene Möglichkeit in der Arbeitsintegration bieten. Die nahtlose Integration von Menschen in verschiedenen Lebenslagen und mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen in unsere professionelle Industrielandschaft sehen wir als echte Chance für die Weiterentwicklung der institutionellen Arbeitsintegration. Unser Partner, die Mattenbach AG, hat weiterhin den Unternehmenszweck und bleibt ökonomisch. Die «Mattenbach Arbeitsintegration» nutzt die Ressourcen und legt den Fokus in der dauerhaften sozialen, kulturellen und integrativen Wirkung.

Der Mensch steht immer im Fokus und soll als Sieger hervor gehen!

Qualität

Individueller Wiedereinstieg
Die «Mattenbach Arbeitsintegration» unterstützt Menschen in verschiedenen Lebenslagen beim Einstieg oder Wiedereinstieg in die freie Wirtschaft. Das modular aufgebaute Eingliederungsangebot bietet individuellen Bedürfnissen angepasste Assessments- und Trainingsmöglichkeiten. Angeboten werden eine Begleitung und das Coaching am Arbeitsplatz. Junge sowie Erwachsene können eine auf Sie zugeschnittene Standortbestimmung sowie interne Ausbildungsmöglichkeiten nutzen. Empfänger staatlicher Leistungen werden Schritt für Schritt aus dieser Hilfe, in die berufliche Integration begleitet.

Dafür stehen wir ein
Antrieb und Ziel unseres betrieblichen Handelns ist es, Menschen in ihren Lebenswelten zu unterstützen und individuell zu fördern. Wir helfen Menschen, ihre Ressourcen zu entdecken und weiterzuentwickeln.

Die Angebote von der «Mattenbach Arbeitsintegration» sind dementsprechend darauf ausgerichtet, Menschen in verschiedenen Lebenslagen eine Teilhabe in die Gesellschaft über Arbeit zu ermöglichen. Wir wollen Teilnehmende so begleiten, dass sie sich ihre individuelle Lebenswelt möglichst aktiv, selbstbestimmt und stabil erschliessen können. Wir engagieren uns für die soziale und wirtschaftliche Teilhabe dieser Menschen. Wir übernehmen Verantwortung und machen unser Engagement erlebbar.

Unsere gelebte Kultur ergibt sich aus der Vielfalt, Offenheit und der Mitwirkung aller Menschen, die das «Mattenbach Arbeitsintegration» und der Mattenbach-Gruppe ausmachen.

Nachhaltigkeit und Zertifizierungen
Gelebte Nachhaltigkeit bei der Mattenbach

  • Unser Umweltleitbild verpflichtet uns zu nachhaltigem Handeln. Auf diesem Weg haben wir schon einiges erreicht
  • Durch unsere FSC-Zertifizierung unterstützen wir eine ressourcenschonende, umweltgerechte Waldbewirtschaftung
  • Wir trennen die bei uns entstehenden Abfälle und führen 94% davon dem Recycling zu.
  • Wir senken unseren Energiebedarf kontinuierlich durch den Einsatz effizienter Produktionsmittel und schlanker Prozesse
  • Unser Nachhaltigkeitsbeauftragter Thomas Fuhrer beantwortet gerne Ihre Fragen und nimmt Ihre Anregungen zum Thema auf
  • Thomas Fuhrer, fuhrer(at)mattenbach.ch, 052 234 52 90
  • Die Zertifizierungen ISO 14001, ISO 9001, ISO 27001, BRC / Global Standard Packaging

 

Sozial

Netzwerk

Mit wem wir zusammenarbeiten

  • Arsana GmbH
  • Atelier 93 GmbH
  • Beratungsbuffet AG
  • Biz Winterthur
  • Blaues Kreuz
  • Brunau Stiftung
  • cb-Stiftung
  • Departement für Justiz und Sicherheit
  • Fachhaus Arbeit nach Mass
  • fokusarbeit AG
  • Gemeinde Neftenbach
  • Lifetime health GmbH
  • Minira AG

 

  • Stadt Winterthur
  • Stellennetz
  • Stiftung Profil - Arbeit & Handicap
  • Stiftung SAG
  • Stiftung Wisli
  • SVA Zürich
  • SVA Aargau
  • Schweizerisches Arbeiterhilfswerk SAH Zürich
  • Umano AG
  • Veso Arbeitsintegration
  • Visio Coaching GmbH
  • Wintegra Arbeitsintegration
  • WorkSolutions Arbeitsintegration

 

Angebot

Unsere Angebote richten sich an Menschen, die

  • Leistungen der Sozialversicherungen beziehen,
  • an einem Programm zur Arbeitsintegration teilnehmen,
  • den (Wieder-)Einstieg in den ersten Arbeitsmarkt anstreben,
  • sich beruflich und sozial in die Gesellschaft integrieren wollen,
  • von einer psychischen und/oder physischen Einschränkung betroffen sind,
  • eine Beschäftigung suchen,
  • Deutschkenntnisse ab Sprachniveau A2 besitzen,
  • Lernerfahrungen sammeln möchten oder
  • eine berufliche Grundausbildung absolvieren möchten.

Bereiche der Mattenbach-Gruppe, die für die Arbeitsintegration infrage kommen:

  • Co-Packing (niederschwellige handwerkliche Tätigkeiten)
  • Spedition/Logistik
  • Printmedienverarbeitung
  • Medientechnologie
  • Facility Services
  • Administration und Empfang (unter bestimmten Bedingungen)
  • IT-Support (unter bestimmten Bedingungen)

 

Unsere Angebote für die SVA

  • Aufbautraining
  • Arbeitstraining
  • Arbeitsversuch
  • Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt
  • Vorlehre (pauschale Verrechnung)

Für die Angebote verrechnen wir unseren Tarif für Coachingstunden. Dieser ist exklusive einer Aufwandsentschädigung für den Arbeitgeber, die jeweils individuell mit der SVA-Stelle abgesprochen wird. 

Unsere Angebote für Gemeinden

  • Aufbautraining
  • Arbeitsversuch
  • Vermittlung in den ersten Arbeitsmarkt
  • Beschäftigung mit Coaching-Begleitung 
  • Vorlehre (pauschale Verrechnung)

Unsere Angebote für die RAV

  • Vorlehre oder Motivationssemester (pauschale Verrechnung)
  • Vorübergehende Beschäftigung mit Coaching-Begleitung
  • Arbeitsmarktliche Massnahmen

 

Unsere Ausbildungsplätze EFZ-Niveau

  • Polygraf/-in EFZ
  • Medientechnologe/-technologin,
    Fachrichtung Printmediatechnik EFZ
  • Medientechnologe/-technologin,
    Fachrichtung Print EFZ
  • Printmedienverarbeiter/-in EFZ

Unsere Ausbildungsplätze EBA-Niveau

  • Printmedienpraktiker/-in EBA
  • Logistiker/-in EBA (ab Sommer 2023)

Unsere Ausbildungsplätze Vorlehre-Niveau

  • Printmedienpraktiker/-in
  • Logistiker/-in (ab Sommer 2022)

 

Aufnahmeverfahren

Unser Angebot ist vielfältig und auf individuelle Bedürfnisse angepasst.

  • Telefonische Anfrage – Zuweiser oder Teilnehmende
  • zusenden des Bewerbungsdossiers
  • Überprüfung des Bewerbungsdossiers
  • Einladung zu einem Vorstellungsgespräch
  • Rundgang in der Firma (Produktion)
  • vereinbaren von Schnuppertage
  • Auswertung der Schnuppertage sowie Rückmeldung an Zuweiser
  • Start der Massnahme

Bei den Vorlehren arbeitet die Mattenbach Arbeitsintegration mit der MVI Training GmbH zusammen. Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weiterbildung | MVI Training | Uster

Vision «Inklusion»

Von «Integration» sollten wir bei der Mattenbach Arbeitsintegration gar nicht sprechen. Denn das Konzept der Integration geht davon aus, dass die Gesellschaft in zwei Gruppen aufzuteilen ist, eine vorherrschende Mehrheitsgruppe und eine kleine ausserhalb stehender Gruppe, wobei es gilt, die Aussenstehenden in das System der Mehrheit wortwörtlich zu integrieren. Gemäss dem Konzept der Inklusion hingegen werden alle Menschen als gleichberechtigte Individuen angesehen, die von Anfang an und unabhängig von persönlichen Merkmalen oder Voraussetzungen Teil des Ganzen sind.

Integration zielt also auf die Eigenheiten des einzelnen Menschen und verlangt, dass er sich der Mehrheit anpasst, um ein gleichwertiges Mitglied der Gesellschaft zu sein. Inklusion hingegen bewertet nicht die unterschiedlichen Eigenschaften und Voraussetzungen des einzelnen Menschen, sondern nimmt die Vielfalt und die Unterschiede der Menschen als selbstverständlich und grundlegend für die Gesellschaft an. Diese elementare Selbstverständlichkeit wollen wir als «Mattenbächler» auf die Arbeitswelt übertragen.

Angelehnt an das Zitat von Victor Hugo «Eine Vision ist unerlässlich, wenn man die Zukunft gestalten will» verstehen wir die Inklusion als Teil unserer Unternehmensphilosophie. Wir motivieren auch andere Unternehmen sowie Kundinnen und Kunden dazu, Teil dieser Veränderung zu werden.

Supported Employement

Phasen der Integration
Supported Employement (SE) gilt als ganzheitlicher und dynamischer Prozess mit unterschiedlichen Phasen, indem mehrere Schritte unterschieden werden, die ineinander übergehen.

Orientierung und Entscheidung
Das Modell richtet sich an Personen, die arbeiten wollen, wobei angenommen wird, dass beinahe jeder Mensch dies grundsätzlich möchte. Diese Motivation ist vielfach ambivalent und mit Ängsten und unklaren Erwartungen verbunden. Belastende Erfahrungen, Versagensängste und befürchtete Stigmatisierung können dem entgegenstehen. Je nach Person oder Zielgruppe kommt diesem vorgängigen Info- und Klärungsprozess als Voraussetzung für eine fundierte Entscheidung grosse Bedeutung zu.

Erstellung eines Fähigkeitsprofils
Fachstellen schaffen sich ein Bild der Fähigkeiten, Fertigkeiten, Stärken, Interessen, Neigungen, Bedürfnissen und weiteren arbeitsrelevanten Belangen ihrer Klienten. Dazu gehören auch Arbeitsbiografie, frühere Erfahrungen oder persönliche Rahmenbedingungen. Ein solches Profil hilft, ein erforderlicher Unterstützungsbedarf zu erkennen. Stellensuchende sollen damit ein Verständnis für die eigene Situation und die persönlichen Ziele gewinne, um realistische Entscheidungen für ihre berufliche Zukunft treffen zu können. Dies Phase geht vielfach gleitend in den nächsten Schritt über, da er Schnuppertage oder Praktika mehr Klarheit bringen. Da Vorgehen leicht einem kontinuierlichen Assessment, bei dem jeder weitere Schritt neue Erfahrungen und Erkenntnisse bringen kann. Somit werden wesentliche Grundlagen für ein nachhaltiges Arbeitsverhältnis gelegt.

Stellensuche und Vermittlung
Wichtig ist, einen geeigneten Arbeitsplatz und einen offenen Arbeitgeber als Partner für die Umsetzung des Projekts zu finden. Unter Berücksichtigung der Aspekte, die im letzten Schritt erarbeitet wurden, wird eine möglichst passende Stelle (matching) gesucht. Je nach Potential werden Stellensuchende beim selbständigen Such- und Bewerbungsprozess unterstützt, oder die Fachstellen werden selbst aktiv. Zu dieser Phase gehören auch Trainings für Bewerbungen oder für Vorstellungsgespräche.

Zusammenarbeit mit Arbeitgebern
Grundlegend für die Zusammenarbeit mit Arbeitgebern ist die Berücksichtigung der Interessen und Bedürfnissen der Stellensuchenden, wie auch diejenigen der Arbeitgeber. Anpassungen von Arbeitsplätzen oder ein allfälliger Unterstützungsbedarf können im Gespräch thematisiert werden. Die Beschäftigung von Menschen mit spezifischem Unterstützungsbedarf bedeutet auch für Arbeitgeber, mit neuen Fragen und Problemstellungen konfrontiert zu sein. Entsprechend werden auch Vorgesetzte sowie Kollegen beraten und unterstützt. Die Job Coaches beraten meist noch über Sozialversicherungen und arbeitsrechtliche Fragen und weisen auf mögliche Fördermittel für Arbeitgeber hin. Diese Kooperation bleibt idealerweise nicht auf den Einzelfall beschränkt. Durch den Aufbau eines Arbeitgeber-Netzwerks könne die Grundlagen für eine langfristige Zusammenarbeit auf der Basis gegenseitigen Vertrauens gelegt werden.

Betriebliche und ausserbetriebliche Unterstützung
SE/Sed strebt die rasche Vermittlung an einem Arbeitsplatz mit möglichst kurzem Vorbereitungstraining an. Die betriebliche und ausserbetriebliche Unterstützung, ein Kernelement von SE/Sed, ermöglichen eine nachhaltige Integration. Form und Intensität der Unterstützung sind abhängig vom Bedarf der beschäftigten Person und/oder dem Unternehmen. Je nach Zielgruppe stehen am Arbeitsplatz auch Qualifizierungsschritte an. Mit länger dauerndem Beschäftigungsverhältnis nimmt der Bedarf an Unterstützung in der Regel ab. Die Unterstützung wird ausserdem so angelegt, dass Vorgesetzte und Kollegen mit wachsendem Wissen und Verständnis diese zunehmend direkt im Unternehmen übernehmen. Eine im Grundsatz zeitlich unbegrenzte Unterstützung erlaubt ein individuelles Vorgehen und in schwierigen Situationen eine langdauernde Begleitung (ähnlich wie an einem geschützten Arbeitsplatz). Neben praktischen Fragen ist die Aufrechterhaltung einer regelmässigen Kommunikation zwischen den Beteiligten ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die Job Coaches verstehen sich dabei als Übersetzer oder Mediatoren. Bei Menschen mit Beeinträchtigung kann ergänzend die Unterstützung bei der längerfristigen Planung der persönlichen Laufbahn eine wichtige Rolle spielen. Denn auch sie haben das Recht, sich beruflich weiter zu entwickeln.

Supported Employment Schweiz | Wissen

Kontakt

Mattenbach Arbeitsintegration
Technoramastrasse 19
8404 Winterthur

Tel: 052 234 52 06
agogik(at)mattenbach.ch

 

Mattenbach Arbeitsintegration
c/o FO-Fotorotar AG
Gewerbestrasse 18
8132 Egg ZH

Tel: 052 234 52 06
agogik(at)mattenbach.ch

 

Mattenbach Arbeitsintegration
c/o cube media, FO-Fotorotar AG
Binzstrasse 9
8045 Zürich

Tel: 052 234 52 06
agogik(at)mattenbach.ch

 

Öffnungszeiten Intake

Montag bis Freitag  
08:00 – 12:00
13:00 – 17:00

Anfahrtsweg mit ÖV:
Zürich HB – S4 nach Zürich Geisshübel – Fussweg 7‘
Zürich HB – S10 nach Zürich Binz – Fussweg 2‘
Wir haben keine Parkplätze, bitte mit den ÖV anreisen.

Jobs und Lehrstellen

Ausbildungsplätze
Sie haben eine psychische und / oder physische Einschränkung und einen Kostenträger, dann ist eine Ausbildung bei uns möglich. Sie haben entweder die Möglichkeit die Ausbildung bei uns in der Mattenbach AG oder in unserem grossen und breitgefächertem Kundennetzwerk zu absolvieren. Während der Ausbildung werden Sie von einem Job Coach der Mattenbach Arbeitsintegration begleitet und betreut. 

Folgende Ausbildungsplätze bieten wir aktuell an:

  • Polygraf EFZ
  • Medientechnologe Fachrichtung Printmediatechnik EFZ
  • Medientechnologe Fachrichtung Print EFZ
  • Printmedienverarbeiter EFZ
Kreuz

Wir sind ausgezeichnet

So können wir in Zusammenarbeit mit Ihnen oftmals weitere Kommunikationsbedürfnisse erörtern und folglich das Maximum in Sachen Reichweite und Effekt Ihrer Werbemittel herausholen.